Die richtigen Größen beim Bilderrahmen finden

Die Größen bei Bilderrahmen zu bestimmen, ist gar nicht so schwer. Wer weiß, wie es geht, findet schnell die passenden Bilderrahmen-Maße.

Die richtigen Größen bei Bilderrahmen erzielen einen dekorativen Effekt

Ein Bild der Größe 20 x 30 cm passt in einen Bilderrahmen der gleichen Größe, die Fläche, die sichtbar ist, ist etwas kleiner. Denn das Profil des Bilderrahmens wird so verarbeitet, dass das Glas mit einer etwa 0,5 - 1 cm dicken Leiste, die auch „Nase“ genannt wird, festgehalten wird. Aus diesem Grund ist das sichtbare Bild (=Lichtmaß) in der Höhe wie in der Breite immer etwas kleiner als die tatsächliche Größe des Bildes. Das muss man wissen, wenn die Bilderrahmen-Maße passen sollen. Das bedeutet auch, dass immer etwas vom Bildrand überdeckt wird.

Die Größen bei Bilderrahmen, auch Format genannt, richten sich immer nach dem inneren Maß, also der Stelle, wo Glas, Passepartout und Rückwand zusammenliegen Das Format bleibt, unabhängig davon, ob der Rahmen breit oder schmal gehalten ist, immer gleich. Wenn Sie bereits einen Bilderrahmen besitzen, für den Sie eine Rückwand, ein Glas oder ein passendes Passepartout bestellen möchten, nehmen Sie am besten das lichte Maß von der Rückseite, das sogenannte Falzmass. Dann können alle drei Teile genau zugeschnitten werden.

Wie kann man Bilderrahmen messen?

Bei einen Bilderrahmen gibt es vier Maße: Bildmaß, Außenmaß, Falzmaß und Lichtmaß.

Bilderrahmen: Bildmaß, Außenmaß, Lichtmaß, Falzmaß

Das Bildmaß ist die Größe des in den Rahmen passenden Bildes, das Außenmaß ist die Länge von Kante zu Kante. Das Falzmaß ist kleiner als das Außenmaß und beschreibt die Länge zwischen den Innenseiten der Leisten. Das lichte Maß bezeichnet die Höhe oder Breite des sichtbaren Bildes.
Die Bestellgrößen beziehen sich immer auf das Bildmaß. Gängige Maße sind die üblichen Fotorahmengrößen wie 9 x 13 cm, 10 x 15 cm, 13 x 18 cm, 20 x 30 cm, DIN-Größen, 50 x 70 cm sowie andere Postermaße. Ihr Bild passt nicht in die vorgegebenen Formate? Kein Problem: Quadratische Bilderrahmen gehören ebenso zu den lieferbaren Bestellgrößen wie Sondergrößen. Ist Ihre Wunschgröße für den Bilderrahmen nicht dabei, können Sie Ihre Maße angeben und anfertigen lassen, auch wenn Sie Ihren Bilderrahmen im Internet kaufen. Bilderrahmen werden aus Holz, Kunststoff oder Aluminium hergestellt.

Bilderrahmen und Passepartout geben dem Bild den richtigen Pfiff

Bilderrahmen können mit einem passenden Passepartout ergänzt werden. Das Passepartout ist immer so groß wie der Bilderrahmen. Das Außenmaß ist mit dem Bildmaß des Rahmens identisch. Das Passepartout liegt genau zwischen dem Glas und der Rückwand. Das Bild wird von hinten am Passepartout befestigt. Als Faustregel gilt, dass das Passepartout das Bild an allen Seiten 0,5 cm überdecken sollte, damit die Rückwand des Rahmens nicht sichtbar ist.
Das Zusammenspiel von Rahmen und Passepartout setzen das Bild in das richtige Licht und können seine Wirkung verstärken oder verändern. Ein Passepartout in dezenter Farbe setzt einen attraktiven Akzent. Wer ein kleines Bild gut in Szene setzen möchte, wählt am besten ein breites Passepartout. Bei großen Bildern und Postern können auch schmale Passepartouts einen schönen Effekt erzielen.

Wo kauft man große Bilderrahmen?

Bilderrahmen können Sie in Kaufhäusern, im Fachhandel oder im Internet kaufen. Aluminiumrahmen sind eine dekorative Alternative zu herkömmlichen Bilderrahmen. Aluminium ist leicht und fasziniert durch klassischen Schick, ist stabil, langlebig und farbecht.
Im Internet finden Sie Händler, die außerdem Mega-Bilderrahmen oder Panorama-Bilderrahmen aus Holz oder Aluminium herstellen, die besonders Foto-Ansichten von Gebirgszügen, Landschaften oder Stadtbildern dekorativ in Szene setzen. Die Bilderrahmen werden von ausgesuchten Speditionen transportiert, damit der Rahmen unbeschädigt bei Ihnen ankommt. Das Glas für diese Riesen-Bilderrahmen ist aus Acryl, mattiert oder klar. Bilderrahmen aus Aluminium können auch ohne Glas und Rückwand bestellt werden.
Wenn Sie ein großes Bild einrahmen wollen, messen Sie auch die Wand oder die Nische aus, an der Sie Ihr Bild aufhängen wollen und prüfen Sie, ob das Bild genau an dieser Stelle gut aussehen und stilvoll beleuchtet wird, damit Sie sich zu jeder Tageszeit daran erfreuen können.