Bilder anordnen - mit Stil und Effekt

Bilder anordnen ist nicht schwer. Um einen gelungenen Gesamteindruck zu erzielen, sind ein wenig Fachwissen und der Blick für das gewisse Etwas erforderlich. Mit etwas Geschick lassen sich so in relativ kurzer Zeit Anordnungen wie etwa eine attraktive Skyline oder eine beeindruckende Gallery zaubern, die Blicke wie magisch anziehen. Damit dies perfekt gelingt, halten wir einige hilfreiche Tipps parat.

Bilder anordnen - Was ist bei einem Schwarm zu beachten?

Der Schwarm, der zu den Grundmustern der Bilderanordnung zählt, spiegelt Kreativität, Eigenwilligkeit und Abwechslung wider. Das Besondere: Die für eine solche Anordnung ausgewählten Rahmen werden nicht exakt an einer Linie ausgerichtet, sondern ganz nach Lust und Laune platziert. In der Regel werden die Rahmen rund um ein zentrales Bild in der Mitte drapiert. Der Phantasie sind hierbei kaum Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was gefällt.

Wie sieht die Schwarmanordnung aus?

Werden bei dieser Bilderanordnung alle Bilder gerade aufgehängt, so vermittelt das bewusst erzielte Chaos dennoch einen geordneten Eindruck. Wird diese Bildergruppe zudem so platziert, dass das Gesamtbild zusammenhängend und harmonisch wirkt, kann sich das Ergebnis sehen lassen. Wie eine kleine Kunstgallery wirkt der gruppendynamische Schwarm auf das Auge des Betrachters und vermittelt Extravaganz und Individualität.

Was zeichnet eine Bilder Skyline aus?

Wer sich bei der Anordnung von Bildern für eine Skyline entscheidet, signalisiert das Besondere und Elegante. Dieser Eindruck wird durch die verschiedenen Variationsmöglichkeiten erzielt, die spezielle Wandbords oder Bilderleisten bieten, die hierbei zum Einsatz kommen. Die jeweiligen Bilder werden damit nicht direkt an der Wand befestigt. Dank flexibler Montage lassen sich unterschiedliche Arrangements und Änderungen kurzfristig und schnell realisieren. Zudem können Bilder mit andern Deko-Elementen wie etwa Glasvasen und Marmorfiguren kombiniert werden und erzielen noch mehr Attraktivität.

Eine Bilderanordnung in diesem Stil wirkt wie eine professionelle Galerie. Erzielt wird dieser Effekt zum einen durch ein besonders akkurates Aufhängen. Ober- bzw. Unterkanten liegen stets gleich auf. Das Arrangement besteht in der Regel aus vielen Bildern, die in mehreren Etagen sowohl über- und untereinander, als auch nebeneinander platziert werden. Wer es besonders professionell mag, nutzt Galerieschienen. Diese lassen sich auch innerhalb der Decken- und Wandkanten montieren. Die in der Schiene eingefügten Spezial-Seile lassen sich nach Wunsch verschieben. Das macht Eindruck und unschöne Wandlöcher aus vorherigen Wanddekorationen gehören damit der Vergangenheit an.